Spielmannszug 1931Roetgen e.V.
Spielmannszug 1931Roetgen e.V.

Chronik

Aus der Zeit vor dem Zweiten Weltkrieg liegen keine schriftlichen Aufzeichnungen mehr vor.
Nach Gesprächen mit noch lebenden Mitgliedern aus den Anfangsjahren wurde der Versuch unternommen, eine Chronik nachzuschreiben.
Bereits 1920 wurde im Rahmen des Jünglingsvereins ein Spielmannszug ins Leben gerufen.
Dieser Gründungsversuch führte jedoch nicht zum Erfolg.
1931 wurde dann der Grundstein für den Spielmannszug in seiner heute noch bestehenden Form gelegt.
Es waren unter anderem Hubert Lauscher und Peter Linzenich, die Gespräche mit Clemens Hoss aufnahmen.
Dieser nahm dann die Proben mit folgenden Mitgliedern auf:

 Arnolds Helmut
 Krings Georg
 Krings Franz
 Lauscher Alois
 Lauscher Franz
 Linzenich Karl
 Linzenich Ernst
 Recker Peter

Nun folgte ein erster Auftritt in sehr bescheidener Form:
Franz und Georg Krings marschierten dabei vor der Musikkapelle und spielten mit dieser abwechselnd.
Dieser erste Auftritt fand beim Abholen des damaligen Schützenkönigs Leo Wilms Anfang der dreißiger Jahre statt.
Bei der Fahnenweihe der "Theaterfreunde 1929" im Jahre 1936 konnte man schon mit einer größeren Anzahl auftreten.

Auftritt bei den Petergensfelder Schützen im Jahre 1934
Auftritt in Petergensfeld im Jahre 1937

Nach intensiven Proben wuchs die Zahl der Mitglieder ständig und betrug bei Kriegsbeginn 20 aktive Spielleute.
Der letzte Auftritt vor Kriegsende erfolgte im Frühjahr 1944 im Saal Wilms.
Die Spielstärke betrug noch sieben oder acht Mann. Danach kam das Spielmannswesen im Ort - wie auch weitgehend das übrige Vereinsleben - zum Erliegen.
Die meisten Spielleute, insbesondere die aus den Anfangsjahren, waren zwischenzeitlich zum Militärdienst einberufen worden.
Nachdem sich die Nachkriegsverhältnisse wieder weitgehend normalisiert hatten,
riefen die nachstehend aufgeführten 16 Mitglieder am 15.12.1949 den Spielmannszug wieder ins Leben:
 
 Arnolds Helmut
 Arnolds Erich
 Collard Josef
 Dobbelstein Erich
 Frantzen Jakob
 Hackmann Werner
 Hoss Herbert
 Krott Walter
 Küsgens Wilfried
 Kwasnitza Benno
 Lauscher Alois
 Lauscher Franz
 Linzenich Karl
 Recker Peter
 Prick Kurt

Zur ersten außerordentlichen Mitgliederversammlung traf man sich am 17.01.1950 im Lokal Leo Wilms.
Franz Lauscher hatte zuvor zwei Trommeln aus dem Müll ausgegraben und vor dem Krieg benutzte Koppel und Adler im "Spritzenhaus" gefunden. Andere Mitglieder hatten selbst noch Instrumente zu Hause bzw. bei Verwandten und Bekannten auftreiben können. So konnte man 1950 bereits wieder auftreten.
Die ersten innerörtlichen Auftritte waren das "Wecken" am 1. Mai und aus Anlaß des Schützenfestes am 6. August; zwei Veranstaltungen, die auch in den Folgejahren zu regelmäßigen Auftritten des Spielmannszuges wurden, ebenfalls fuhr man mit der St. Hubertus-Schützenbruderschaft zu auswärtigen Veranstaltungen. Als einheitliche Kluft trug man bei diesen ersten Auftritten blaue Uniformmützen, dunkle Hosen, weiße Hemden und schwarze Krawatten.

1950 Schützenfest in Rollesbroich
Auftritt bei einem Festzug in Lammersdorf im Jahre 1954

Die weißen Uniformjacken wurden im April 1951 angeschafft.
Im Juni 1951 erfolgte die erste Teilnahme an einem Wettstreit in Oberforstbach, bei dem im Festzug der 1. Preis errungen wurde. Die Zahl der aktiven und inaktiven Mitglieder wuchs in dieser Zeit ständig und hatte sich bis 1951 fast verdoppelt.
Am 1.Mai 1951 erfolgte der Beitritt zum Verband der Vereinigten Spielmannszüge des Kreises Monschau, der infolge der Auflösung des Kreises Monschau 1972 in "Verband der Vereinigten Spielmannszüge Nordeifel" umbenannt wurde.
Mit den im diesem Verband zusammengeschlossenen Spielmannszügen traf man sich in der Folgezeit und bis heute zu Wettstreiten und kameradschaftlichen Veranstaltungen.
Am Dorfgeschehen beteiligte der Spielmannszug sich bei Kirmesveranstaltungen, Schützen-, Sport- und in den letzten Jahren auch an Pfarrfesten, an Veranstaltungen aus Anlaß besonderer Gedenktage, z. B. Volkstrauertag.
Bei den jahrelang durchgeführten Rakkeschfesten des Ortskartells fehlte man ebenfalls nicht.


Der Spielmannszug hielt Tanzveranstaltungen ab, pflegte aber auch vereinsintern das Kameradschaftsleben durch Vereinsausflüge, Grillfeste, Wanderungen und Kameradschaftsabende.
Mehrfach war der Spielmannszug Ausrichter von Wettstreiten des Verbandes der Vereinigten Spielmannszüge das erste Verbandsfest in Roetgen fand am 16. und 17. Mai 1954 statt.

Gefallenenehrung anlässlich des Verbandsfestes 1954 in Roetgen
Festzug in Rollesbroich 1964

Fazit
Die Entwicklung der Spielmannsmusik war bis 1945 in großen Zügen vom Militär geprägt, jedoch ist von dieser Entwicklung bis zur heutigen Zeit nichts mehr übrig geblieben.
Das Formale in dieser Musikausübung tritt immer mehr in den Hintergrund, während das musikalische Element immer mehr betont wird.

Hier finden Sie uns

Spielmannszug 1931 Roetgen e.V.
Schwerzfelderstr. 11
52159 Roetgen

 

Probe immer Dienstags 18:00-20:30 Uhr

außer in den Ferien

Bürgersaal Roetgen
Rosentalstraße 56
52159 Roetgen

Kontakt

Rufen Sie uns an

 

+49 02471 2319

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Disclaimer:

Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen kann nicht übernommen werden. Dies gilt auch für alle anderen, verlinkten Internetseiten.

Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - "Haftung für Links" hat das Landgericht in Hamburg entschieden, dass durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten sind.

Dies kann nur dadurch verhindert werden, indem man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Daher distanzieren wir uns ausdrücklich von allen Inhalten aller fremden Internetseiten, die durch Links von unserer Internetseite aus erreicht werden können. Die Links werden stichprobenartig geprüft und sofort entfernt, wenn damit Seiten aufgerufen werden sollten, die z.B. gegen Gesetze oder die guten Sitten verstoßen.

Diese Seiten wurden von uns erstellt. Sämtliche Inhalte, insbesondere Fotos, Bilder und Embleme dürfen nur mit Genehmigung von uns weiterverwendet werden.

Des Weiteren bitten wir darum, uns mitzuteilen, wenn jemand nicht damit einverstanden sein sollte, dass sein Bild, sein Name, seine Adresse oder dergleichen auf dieser Homepage veröffentlicht werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Spielmannszug 1931 Roetgen e.V.